Samstag, 9. Dezember 2017

Drei Könige



Hallo Ihr Lieben,

als ich die Weihnachtskollektion 2017 in den Händen hielt, habe ich mit Begeisterung die Könige betrachtet. Farbe, Form, Ausdruck, Körperhaltung usw ;)) alles an den Kerlen gefiel mir. Sie sind so wie ich sie mir vorstelle, schlicht, still, unspektakulär im Auftreten -- aber dann kommt dieser Wow Effekt. Heute habe ich sie wie ein Foto eingerahmt und ich kann mir sie so hervorragend in einer Bildergalerie auf dem Kaminsims vorstellen.
Gestempelt, Stencil und schimmernde Paste, Fotoecken, so mag ich die Weisen.
Zugegeben, ich habe eine Neigung für gekrönte Häupter ;)))!!


Adventliche Grüße Elisabeth

Stempel Kaspar hier Melchior hier Balthasar hier
Mimikollektion  hier
Holz hier
Szencil hier
Winterzauber hier
Fotoecken hier


Für die, die jetzt noch nicht genug von meiner Schreiberei  haben, geht es jetzt noch etwas weiter.

Die Weihnachtszeit ist für mich immer eine ganz besondere Zeit. Auch wenn um mich herum der Wahnsinn tobt, nutze ich die Gelegenheit, mir immer wieder diese unglaubliche Weihnachtsgeschichte vor Augen zu führen. Man kann dran glauben oder auch nicht, aber wir alle nehmen Weihnachten im Jahreszyklus mit und dann sollte man wenigstes einmal drüber nachgedacht haben, oder ??
Es fängt mit dem Bild vor meinen Augen  an : schwanger auf einem Esel unterwegs zu sein, nur damit man gezählt werden kann.  Ohhhh nein - was für eine Vorstellung! Geburt in einem Stall - ihr Lieben, wer will das schon ??? Medizin und der Kreissaal bietet da schon gewaltig mehr Luxus. Dann gucken einem Ochse und Esel über die Schultern, ich beneide Maria wahrlich nicht. Jedes Jahr wächst in mir die Bewunderung für die Bedeutung diese stille Geschichte, sie kommt ohne künstlich herbeigeführete Höhepunkte aus. Dann kommt mein persönliches Hightlight - die drei Weisen aus dem Morgenland. Sie finden sich zusammen, reisen nur von einem Stern geleitet bis hin zur Krippe. Ich gebe es gerne zu, ich bin ein Orientierungsuntalent, ich wäre heute noch unterwegs. Die Weisen haben sich ohne Internet, FB, Instagram, Follower, Fans, Luxuskarrosse, Bodyguards, Navigationsgerät, Handy, Tankstelle getroffen und auf den Weg gemacht, Dabei haben sie wertvolle Fracht, nicht bei ebay ersteigert oder online bestellt. Wieder alles ganz still und sehr persönlich, nur einem Ziel folgend. Jedes Jahr wieder, trifft mich die Bedeutung dieser Geschichte mit voller Wucht, sie verschlägt mir die Sprache, treibt mir die Tränen in die Augen und jedes Jahr wieder freue ich mich auf die jungen Leute, die an meiner Haustüre läuten, denn diese drei Könige muss man einfach unterstützen. Es sind die kleinen Dinge des Lebens.
Herzlichst eure Elisabeth

Liebe Julia, du hast für mich die schönste Idee 2017 gezaubert.
Vielen lieben Dank dafür. Deine Elisabeth




Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth... jetzt ist nicht nur deine Karte wunderschön, vor allem mit den schwarzen Ecken... nein, dein Kleingedrucktes (das eigentlich in ganz groß gehört) trieb auch mir die Tränen in die Augen... da unterschreibe ich jedes! Wort!!!
    Und was noch schöner ist... die Geschichte beginnt ja erst zu Weihnachten... ihr „Ende“ Ostern... ein Geschenk für uns alle!

    Ganz ganz liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Deine Karte ist wunderschön. Ich habe mich verliebt in die drei Könige :-)
    GLG Ellen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,
    ich muss Deinen Gedanken zustimmen. In den vielen Komfortzonen unseres Lebens geht der eigentliche Sinn der Abvents-und Weihnachtszeit leider mehr und mehr verloren.
    Die Weihnachtsbotschaft muss dem Konsumrausch weichen.
    Wir unterstützen seit einigen Monaten eine junge Flüchtlingsfamilie aus Syrien. Da bekommt die Herbergsuche für uns eine ganz neue Bedeutung.
    Wünsche einen schönen 2. Advent!
    Stockrose

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,

    ich lese immer wieder sehr gerne dein Gedrucktes - egal ob klein oder groß gedruckt.
    Das heutige ist besonders schön.
    Schön & wahr formuliert - mit tiefgehendem Sinn und trotzdem deinem unverkennbaren Humor der sich mit rein schleicht.
    Ich mag es - und ja, alle Jahre gehen auch mir - vor allem in der Christmette ähnliche Gedanken durch den Kopf!

    Ich wünsche dir einen wundervollen 2. Advent
    Bella

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth,
    schöner kann man Kleingedrucktes nicht schreiben.
    Du hast mich berührt und gerührt mit Deinen Worten und Deinem Feinsinn. Ich mag es so, wenn Bibel lebendig wird!
    Und Käthe-Katrin hat so recht: Weihnachten zu feiern, bedeutet, daß etwas komplett Neues beginnt und es bedeutet auch, sich sich auf Ostern und Pfingsten zu freuen.
    Hab herzlichen Dank für diesen 3. Advent-Sternmoment!
    Von Herzen
    Gesa

    AntwortenLöschen
  6. Das hast du so wunder-, wunderschön ausgedrückt - ich stimme jedem Wort zu! Die Karte ist auch hübsch!

    Eine ruhige Adventszeit wünscht dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth,
    ganz leise und still kommen die 3 Könige daher ohne Tamtam - wie auf deiner wunderbaren Karte.
    Ganz liebe Grüße und noch eine schöne und besinnliche Adventszeit.
    Katrin

    AntwortenLöschen
  8. Die Karte strahlt so viel Ruhe und Harmonie aus!
    Gefällt mir unheimlich gut!
    Danke auch für das Kleingedruckte ;)
    Liebste Grüße
    Sylwia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabeth,
    So eine bezaubernde, feine Karte. Gefällt mir ausgesprochen gut. Ich mag die süssen Sterne...hach...herrlich.

    Das Kleingedruckte musste ich mir im Word grösser machen. Bin wohl auch nicht mehr die Jüngste. Danke dafür.

    Liebe Grüsse, Nadia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth,
    Ich kann mich nur anschließen: eine sehr schöne Karte und noch schönere Worte mit Tiefgang und Sinn. Danke dass du mich erinnert hast.
    Liebe Grüsse Sandra

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben,

Mit der Nutzung dieses Kontaktformulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten, wie IP-Adresse, email oder Namen durch diese Website einverstanden.

Vielen Dank für Euren Kommentar. Ich werde jeden einzelnen lesen, beantworten und zu Herzen nehmen. Sonnige Grüße Elisabeth