Freitag, 1. September 2017

Hortensien - Klappkarte mit Anleitung


Hallo Ihr Lieben,



auf Instagram hatte ich Anfang der Woche zwei Karten gezeigt, die ich zur Taufe von Zwillingen gefertigt habe.
Da gab es dann tatsächlich jemand, der dazu eine Anleitung haben wollte!! Und das mir! Ich bin ja jemand, der sich immer gerne dem "learning by doing" Effekt, incl. Missgeschicken hingibt. Aber so einem Wunsch komme ich natürlich nach, wobei Erkärungen nicht meine Stärke sind.

Für diese Art der Karte könnt ihr in der Breite jedes Maß nehmen, es muss nur durch drei teilbar sein. Die Höhe ist dabei nur Geschmackssache.




Als Grundkarte habe ich bei den Hortensienkarten weißen Cardstock in 3 x 6 inch  gewählt.
(beim Zuschnitt schön auf die Laufrichtung im Papier achten) Damit bekommt ihr aus einem Bogen Cardstock dann acht kleine Karten.
 ---- Bei den Taufkarten hatte ich ein in der Höhe 20 cm und dadurch viel Verschnitt. ---
Ich habe jeweils nach 2 und 4 inch einmal eine Falzlinie gesetzten und schon könnt ihr erahnen wie es weiter geht. Die beiden äußeren Kartendrittel brauchen nun noch eine Falz von unten schräg hoch. Je akkurater ihr hier arbeitet umso hübscher fallen die Ecken aus. Leider macht mein Falzbrett immer furchtbar dicke Furchen, da bin ich also offen für Tipps!! Nun müsst ihr ja die kleinen Ecken mit Papier befüllen. Dazu bietet es sich an, nochmal mit dem Lineal die einzelnen Felder auszumessen, denn ihr könnt so ordentlich arbeite wie ihr wollt, irgendeine Unregelmäßigkeit wird euch erwischen und dann ärgert ihr euch. Da können schon 1 mm über einen Wutausbruch entscheiden!! Wie ihr die Karte nun dekoriert, wieviel Papier ihr wann und wo verwendet, dass bleibt euch, eurem Geschmack oder den Wünsches überlassen. Bei den Außenspiegel habe ich zwischen MimiAquarell und farblich passendem Vellum gewechselt. Das Hortensienpapier hat mein Herz direkt schneller schlagen lassen. Ich liebe diese Stauden. Letztes Jahr haben wir drei davon in unseren Garten gepflanzt und ich kann es kaum erwarten bis sie in einen Wachstumsrausch verfallen und die bunten Kugeln - mir bis in den Herbst hinein - ein tolles Farbenspiel in den Garten zaubern. Verschlossen habe ich die Karten mit farblich passendem Leinengarn und einer kleinen Perle.

Meine kleinen Karten sind als Einladung zu einem kleinen "Damengedeck" zu einem Geburtstag gedacht. Innen kommt noch der Text hinein; so klein, da passen die Karten in einen normalen Umschag.

Jetzt kommt gut ins Wochenende.
Sonnige Grüße Elisabeth


Hortensienpapier hier
Cardstock weiss  hier 
Mimi Aquarell hellblau  hier
Rosenperlen hier 
Leinenfaden gewachst hier
unerlässlich ist dieses Schneidegerät hier
ein gutes Falzbein ist auch sehr hilfreich hier
Transparentpapier hier
guter Kleber, der nicht sofort anzieht, erleichtert das Arbeiten
-> da brauche ich immer den mit den beiden grünen Kappen
Taufkarten :
Sternenpapier hier
Mimiaqurell dunkelblau hier
Pünktchenpapier hier

Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth - Eine wunderbare Karten- Idee - tiptop erklärt - die nehme ich gerne mit:-)
    heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich - und vor allem nicht schwierig mit dem kleinen aha Effekt !
      Ganz liebe Grüsse Elisabeth

      Löschen
  2. Hat einen tollen Effekt und scheint ja gar nicht schwer zu sein;)

    LG, Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein - ehrlich nicht! Was anderes würde ich euch auch nicht zeigen!!
      Ganz liebe Grüsse Elisabeth

      Löschen
  3. Liebe Elisabeth,
    die ist ja cool....hört sich ganz simpel an, sieht mega toll aus....werde ich bestimmt auch mal werkeln!
    GlG, Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Idee und Umsetzung, liebe Elisabeth. Und ganz verständlich :) Find ich toll, dass du dir die Mühe gemacht hast!
    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende :)
    Reni

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth,
    Karten mit Wow-Effekt. Wunderschön Deine Varianten. Danke für die Anleitung.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth,

    das Ergebnis schaut `komplizierter` aus, als es letztendlich ist :)
    Und: nach wie vor ist die Taufkarte mit ★ mein Favorit :)))

    Lieben DANK für das Lüften des Geheimnisses und ein schönes WE
    Bella

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth, die Taufkarte ist echt so superschön ! Mit dem Stern und dem Papier... und durch die Faltung perfekt für Zwillinge geeignet.
    Bevor ich den Text gelesen habe, habe ich nur gedacht, das ist aber mal eine sehr außergewöhnliche Namenskombination, aber einzeln passt es doch... alles Geschmacksache ;))
    Die Anleitung ist sehr gut zu verstehen, auch für mich *hüstel*, lieben Dank für deine Mühe!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Katrin

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Elisabeth,

    wow, das sind wirklich tolle Karten, richtig außergewöhnlich!

    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  9. Genial, deine raffinierte Karte, die erste würde sogar auch für Weihnachten passen und as Hortensienpapier erst, einfach nur wunderschön. Vielen lieben Dank für deine Anleitung, das werde ich ganz sicher bald ausprobieren.
    VLG von Mary-Jane

    AntwortenLöschen
  10. Oh, Elisabeth, was für ein Hingucker, herrlich!
    An die Anleitung muss ich auch trauen, die Karte sieht einfach zu schön aus!
    LG, andrea

    AntwortenLöschen
  11. Na, deine Anweisungen hören sich doch gut an! Mir gefallen deine Karten sehr! Vielleicht wage ich mich sogar mal dran, obwohl ich nicht viel Geduld habe für genaues Messen und das dreieckige Papier ausschneiden könnte mich an meine Grenzen bringen, hehe...

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben,

Mit der Nutzung dieses Kontaktformulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten, wie IP-Adresse, email oder Namen durch diese Website einverstanden.

Vielen Dank für Euren Kommentar. Ich werde jeden einzelnen lesen, beantworten und zu Herzen nehmen. Sonnige Grüße Elisabeth